Mauer

Wewelsfleth

Lacock

Digital

Color

Black

Presse

Info

CAMERA OBSCURA  

 

STRASSENFOTOGRAFIE

CAMERA  OBSCURA 

So müssen die Bilder aussehen, die vor dem inneren Auge des Schlafenden vorbeiziehen. Was wir jede Nacht sehen und woran wir uns meist nur schemenhaft erinnern - Harald Naisch hat es festgehalten. Seine Photographien scheinen einem geheimnisvollen Apparat entsprungen, der Traumbilder kopiert. Wie wunderbar solch ein Instrument auch wäre, wir müssten uns mit toten Abbildern begnügen. Um wie viel reizvoller wäre es aber, Unbewusstes bewusst zu erleben. Eine solche Paradoxie führt Naisch vor: wer auf seine Photographien schaut, meint wachen Auges dem unverstellten Traum selbst zu begegnen. Darin liegt die Poesie dieser grossformatigen Bilder, die voll romantischer Spiritualität etwas Unsichtbares sichtbar machen. 

THOMAS MEDICUS